Garen im Römertopf

Geschrieben am 22.04.2015 um 17:04 Uhr

Ein Römertopf ist ein ovales Gefäß aus unglasiertem Ton, das vor dem Gebrauch gewässert wird. Bei ca. 225 Grad Celsius wird das im Vorfeld gewürzte Gargut darin bei geschlossenem Deckel gegart. Eine Zugabe von Fett ist nicht nötig. Wenn das Gargut gebräunt werden soll, muss der Deckel ca. 20 Minuten vor Beendigung der Garzeit entfernt werden. Bsp.: Braten

Mehr Wissenswertes aus unserem Koch-Lexikon

Anschrift

Cookeria
Haeselerstraße 28
14050 Berlin

Newsletter Anmeldung

Kontaktdaten

Tel. 030 - 301 070 11
Fax 030 - 301 070 13
E-Mail info[at]cookeria.de

Liebe Gäste der Cookeria,

leider können wir aktuell aus den bekannten Gründen unsere Veranstaltungen und Kochkurse nicht mit Ihnen durchführen.

Das bedauern wir sehr, aber Ihre und unsere Gesundheit liegt uns sehr am Herzen und deshalb halten wir uns selbstverständlich an das Regelwerk.

Sobald wir wieder loslegen dürfen, geben wir es an dieser Stelle bekannt.

Bleiben Sie bis dahin gesund!

 

Ihr Cookeria-Team